WORKSHOP VENEDIG 2017

Das Photowalk- bzw. Workshop-Hightlight des Jahres 2017 ist der Reise- & Landschaftsfotografie Workshop Venedig 2017. In den kommenden Tagen findest du hier auf meinem blog alle Infos rund um diese Veranstaltung. Los geht´s mit einer kurzen Einführung.

3 Tage voller Photowalk

Drei Tage voller Photowalks zu den schönsten Plätzen in Venedig im besten Licht am Morgen und Abend mit vielen Tipps & Tricks zur Reise- und Landschaftsfotografie. Die exakten täglichen Reiseziele und Lerninhalte werden vor Ort je nach Wetterlage festgelegt.

Dieser spezielle Workshop richtet sich gleichermaßen an Einsteiger und Fortgeschrittene. Neben den technischen Grundlagen wie Belichtungsarten, Objektivwahl, Schärfentiefe und Bewegungsunschärfe geht es vor allem um die Entwicklung eines individuellen fotografischen Stils. Dazu gehören zahlreiche fotografische Techniken in speziellen Lichtsituationen wie Gegenlicht, Streiflicht, Langzeitbelichtungen bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sowie in der blauen Stunde mit Stativ und ND-Filtern. Jeder dieser Walks endet mit einem Phototalk, also einer Bildbesprechung in gemütlicher Atmosphäre mit Anregungen zur Optimierung der fotografierten Reisefotos.

Ein Highlight jagt das nächste

Die Piazza San Marco ist wohl einer der berühmtesten Plätze der Welt und kann als Zentrum von San Marco bzw. ganz Venedigs bezeichnet werden.
Hier befindet sich auch die berühmte Basilica di San Marco, die als Symbol Venedigs gilt und seit 2012 die Kathedrale des Patriarchen Francesco Moraglia ist. Besonderen Eindruck hinterlässt die Außenfassade und die von Künstlern wie Bramante und Michelangelo gemalten Fresken im Inneren des Doms.

Der Campanile San Marco ist auch als „Big Ben von Venedig“ bekannt. Als Glockenturm des Markusdoms ist er mit einer Höhe von fast 100m das höchste Gebäude der Stadt.

Natürlich darf auf so einer Reise der Canal Grande auf keinen Fall fehlen. Die von den Einheimischen auch liebevoll als Canalozzo („dicker Kanal“) bezeichnete Hauptwasserstraße der Lagunenstadt führt rund 4 km durch Venedig und ist in ihrem Zentrum bis zu 70 m breit.

Venedig ist natürlich auch für seine rund 450 Brücken bekannt. Diese helfen dabei, die etwa 150 Kanäle der Stadt zu überqueren. Mit fast 4km ist die Ponte della Libertà die längste Brücke, die die Altstadt mit dem Festland verbindet.

Weitere Highlights sind die Ponte die Sospiri (Seufzerbrücke), Ponte dell’Accademia und natürlich die Rialtobrücke. Diese ist die älteste und wohl berühmteste Brücke Venedigs. Sie wurde 1591 errichtet und für den Verkehr freigegeben. Bis zum Bau der Accademia-Brücke stellte die Rialtobrücke mit einer Länge von 48m zudem den einzigen Fußweg über den Canale Grande dar. Noch heute hat man von hier einen herrlichen Ausblick über den gesamten Canal.

Das Gran Teatro La Fenice di Venezia ist wohl eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Nachdem das alte Opernhaus Venedigs 1774 einem Brand zum Opfer fiel, plante man ein neues Gebäude, das 1792 fertig gestellt und in Anspielung auf das vorige Unglück „La Fenice“ („Phönix“) getauft wurde.

Die rund 6000 Jahre alte Lagune Venedigs erstreckt sich heute auf rund 550km². Von hier bietet sich aus allen Ecken immer ein herrlicher Ausblick auf das Lagunenzentrum Venedig.

Auch die mehr als 100 Kirchen Venedigs sind immer tolle Motive. Nicht nur, dass hier eine Kathedrale schöner als die andere ist, jeder Stadtteil Venedigs hat auch seine eigene Hauptkirche wie zum Beispiel die Chiesa di Santa Maria Gloriosa dei Frari.

Auf unseren Photowalks lernst du die Lagunenstadt und ihre Geschichte am besten kennen und bringst neben tollen Fotos auch viel Praxis und neue Tipps & Tricks zur Reise- und Landschaftsfotografie mit.

In meinem nächsten Beitrag geht´s dann an die Details der Reise. Ich hoffe du bist neugierig geworden!

Bis dahin, viel Spaß beim Schmökern.

Christian

 

Foto: fotolila.com, conorcrowe

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*