PHOTOWALKS – FAQ

In den letzten 3 Jahren – ja, so lange gibt´s meine monatlichen Photowalks schon – hab ich immer wieder viele Fragen rund um das Thema Photowalk gestellt bekommen. Die für dich interessantesten hab ich hier für dich zusammengestellt.

Was ist denn ein Photowalk?

Kurz gesagt geht´s um folgendes. Ein paar Fotobegeisterte treffen sich an einem spannenden (also zumindest aus fotografischer Sicht) Ort, spazieren auf der Jagd nach Motiven herum, tauschen Erfahrungen aus und verbringen ein paar angenehme Stunden mit Gleichgesinnten.

Was unterscheidet deine Photowalks von einem “normalen” Photowalk?

Ich organisiere an jedem letzten Samstag im Monat – also 12 Mal im Jahr – einen Miniworkshop. Jeder davon findet an einem anderen Ort statt und hat ein anderes Thema. Da ist wirklich alles dabei, von Architektur bis Landschaftsfotografie, von Peoplefotografie bis Lightpainting und allem was so dazwischen liegt. So kannst du in vielen kleinen Einheiten immer spezielle Kenntnisse erwerben und im Gesamten deine fotografischen Fähigkeiten ständig verbessern und herausfordern.

Warum sind deine monatlichen Photowalks nicht kostenlos?

Weil es eben nicht “nur” Photowalks sind sondern “Miniworkshops”. Aber schau doch einfach mal vorbei, du wirst sehen, sie sind das Geld wirklich Wert.

Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen solche Photowalks zu machen?

Ich halte ja schon seit 20 Jahren Seminare und Workshops für Erwachsene. Und das was in allen viel zu kurz kommt ist die praktische Anwendung, die Übung. Ursprünglich waren die Photowalks kostenlose Übungseinheiten für meine Workshopteilnehmer. Die waren dann der Meinung, dass man die Photowalks alleine schon als Seminar verkaufen sollte, tja, und aus dieser Idee sind die Photowalks entstanden.

Raus mit der Sprache, was kostet denn ein Photowalk?

Normalerweise € 40,- pro Person. Sollten Eintrittspreise oder Kosten für Models anfallen kann es auch mal ein paar Euro teurer werden.

Welche Kamera brauch ich für deine Photowalks?

Das ist wirklich ganz egal. Ich zeig dir, wie du mit deinem Handy Fotos machst von denen du nie gedacht hättest dass das dein Smartphone kann. Genauso kannst du mit Kompaktkameras noch viel lernen und natürlich erst recht mit DSLRs. Aber um ehrlich zu sein gibt es den einen oder anderen Photowalk der nur mit einer DSLR Sinn macht. Das sag ich aber immer vorher dazu. Also keine Angst, die Kamera die du hast ist genau die die du für die Photowalks brauchst.

Muss ich die komplette Palette an Ausrüstung haben?

Nein, definitiv nicht. Zum einen macht nicht die Technik das Bild sondern du und zum anderen sind alle meine Photowalker und -innen unglaublich hilfsbereit und borgen dir gerne die Dinge, die dir (noch) fehlen. Und ich hab auch ein paar Sachen die ich dir gerne zur Verfügung stelle.

Gibt´s auch was zu gewinnen?

Ja, Erfahrung 😉

Wie lange vorher muss ich mich anmelden?

Meistens ist es ausreichend, wenn du dich 3 Tage vor dem Photowalk anmeldest. Das kannst du entweder über Facebook tun, oder über die Veranstaltungsseite hier auf meinem blog. Ich hab nur eine Bitte. Wenn es sich aus irgendwelchen Gründen dann doch nicht ausgeht, dass du zum Photwalk kommst, dann schreib mir kurz. Das würde mir wirklich weiterhelfen.

Kann man den Photowalk auch als Veranstaltung für Firmen buchen?

Natürlich. Zwar nicht den monatlichen, aber die Veranstaltung an sich. Und das tun auch viele Firmen. Sei es als Freizeitangebot für Mitarbeiter oder als kleiner Betriebsausflug. Anfragen einfach per email an christian@dertrainer.eu.

Wie viele Teilnehmer sind beim Photowalk dabei?

Mindesten 2 und maximal 15. Im Schnitt sind es aber 5-6. Also genug Zeit, mich um jeden einzelnen zu kümmern.