Photowalk 01/21

Mhhh lecker! Food Photography

Mhhh lecker!
Food Photography

Photowalk 01/21

Heuer starten wir mit einem ganz, ganz neuen und spannenden Thema in die Photowalk-Saison. Ich zeige dir mit welchen Tricks Food-Fotografen arbeiten um uns das Wasser im Mund zusammen rinnen zu lassen.

Wann?

  • 30. Januar 2021
  • 30. Januar 2021
  • 09:00
  • 00:00

Wo?

  • Graz, , , 8010
  • Austria

Kosten

  • Euro 40,-

Diesmal dreht sich alles ums Essen…

Was wären Restaurants, Magazine und vor allem Kochbücher ohne ansprechende Food-Fotos? Allerdings gibt es für uns Fotografen dabei so einiges zu beachten. Angefangen bei der Vorbereitung über die Auswahl der Lebensmittel und natürlich viel Liebe zum Detail, bis hin zur richtigen Ausrüstung und Bildkomposition gibt es dabei viel zu lernen. Bei diesem Photowalk zeige ich dir worauf es dabei ankommt und wie dir immer tolle Food-Bilder gelingen. Damit hast du in Zukunft eine tolle Ergänzung deiner Urlaubsfotos, denn Essenaufnahmen machen sich richtig gut in Fotobüchern!

Ein paar Tipps vorweg…

Da bei dieser Art der Fotografie nur das Aussehen nicht aber der Geschmack zählt, kannst du jedes Gericht mit einfachen Mitteln stylen. Einer der wohl bekanntesten Tricks in der Food-Fotografie ist das künstliche Erzeugen von Dampf. Hierzu verwenden Food-Fotografen beispielsweise Trockeneis, das sie hinter den Teller legen. Natürlich gehts auch weniger Spektakulär – einfach einen in Wasser getränkten Wattebausch kurz in der Mikrowelle erhitzt und hinter den Teller legen.

Wenns um die Darstellung von Frische geht sind Wasserperlen ein absolutes Muss. Dafür sprühst du einfach dein Gericht mit Acrylspray ein und trägst anschließend eine Mischung aus Wasser und Glyzerin gezielt auf die gewünschten Bereiche auf. Dann gilt allerdings – ESSEN VERBOTEN.

Um das Ahornsirup auf Pancakes zu simulieren verwendet man Motoröl! Das hat eine ähnliche Konsistenz, eine strahlendere Farbe UND vor allem saugen sich die Pancakes nicht damit voll.

So, mehr wird aber im Moment noch nicht verraten… Wie man Kaffee, Müsli, Suppen und vieles mehr in Szene setzt zeig ich dir in diesem Photowalk! 

Bildaufbau

Auch dazu hab ich ein paar Tipps vorab für dich. Lebensmittel bei denen die Tiefe und Höhe im Vordergrund stehen sollen, fotografierst du am besten in einem Winkel von 30 Grad bis 60 Grad. Das ist natürlich nur ein Anhaltspunkt. Auch hier gilt: „Lerne die Regeln wie ein Profi, brich sie wie ein Künstler“

Eine Regel, die du aber immer im Hinterkopf haben solltest, ist, dass das GANZE Motiv, unabhängig vom verwendeten Winkel, abgelichtet werden sollte. Denn die Darstellung eines zur Gänze fotografierten Lebensmittels gibt dem Betrachter ein besseres Gefühl. Stelle zumindest immer sicher, dass du das Wesentliche, also das was das Gericht ausmacht im Bild einfängst und betonst. 

 

Negative Space

So wichtig Framing in der Fotografie ist, so wichtig ist es auch zu wissen, welcher Bereich im Bild frei bleiben sollten. So lenkst du den Blick des Betrachters auf das Hauptmotiv – deinen Hauptdarsteller. Verwende den Negativraum vor allem bei 90-Grad-Aufnahmen (Aufnahmen von oben), da er jedem deiner Bilder eine eigene „Perspektive“ gibt. Aber Achtung! Hast du zu viel freien Raum im Bild, verliert dein Betrachter das Ziel des Bildes aus den Augen! 

Ausrüstung - Gearguide

Objektiv: 

Eigentlich funktioniert das mit jedem Objektiv. Profis setzen meist Brennweiten zwischen 35mm und 200mm ein. Natürlich klappt das ganze auch mit lichtstarken Festbrennweiten, also Objektiven mit nur einer Brennweite und möglichst niedriger Blendenzahl (zB f2,8).  Ich empfehle dir für diesen Photowalk eine der drei folgenden Möglichkeiten:

  • Zoomobjektiv (zB 24-70mm)
  • 50mm Festbrennweite
  • Makroobjektiv (zB 90mm)
 

Stativ

Ein Stativ ist definitiv ein unverzichtbares Element in der Food Fotografie. Wir arbeiten, aufgrund der Lichtsituation machmal mit Verschlusszeit von 1/30 und darunter. Deine Arme ruhig und stabil zu halten, ist dabei fast unmöglich. Verwackelte Bilder sind das Ergebnis. Somit ist das Stativ ein absolutes Muss für deine Ausrüstung, damit du richtig scharfe Bilder machen kannst. Solltest du kein eigenes Stativ haben, so kann ich dir eines zur Verfügung stellen.

Softskills

Das wichtigste ist aber der Spaß am Fotografieren und natürlich eine große Portion Geduld! Die Ergebnisse sind es definitiv Wert. Weitere Informationen gibts im Livestream am 27.01.2021 auf Facebook und natürlich hier auf meiner Website.

 

Alle Infos auf einen Blick

Wann?

Samstag, 30. Jänner 2021
von 09:00 bis ca. 12:00 Uhr
(ca. 3 Stunden)

Wo?

Der genaue Treffpunkt wird Anfang Jänner feststehen! Der Photowalk wird aber im Raum Graz stattfinden.

Livestream?

Mittwoch, 27. Jänner 2021
ab 19:00 Uhr auf Facebook 
(ca. 30 Minuten)

Kosten?

€ 40,- pro Person
kann direkt vor Ort bar,  oder mit Bankomatkarte bezahlt werden.

Schwierigkeitsgrad
2/5

geeignet für:

DSLR/MILC

Smartphone

Systemkamera

Du hast Lust dabei zu sein?

Dieser Photowalk ist für Anfänger genauso geeignet wie für versierte HobbyfotografInnen, die gerne einmal diese Art der Fotografie ausprobieren möchten! Wenn du jetzt also Lust bekommen hast bei diesem Photowalk dabei zu sein und das Ganze in der Praxis auszuprobieren und gemeinsam mit anderen zu lernen, dann meld dich einfach an. Ich freu mich auf dich!

Diese Photowalks könnten dir auch gefallen…

You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen