Photowalk 04/19

Sternderlschaun – Milchstraße fotografieren

Sternderlschaun
Milchstraße fotografieren

PHOTOWALK 04/19

Dieses geht´s um ein Foto, dass die meisten Fotografen gerne in Ihrer Sammlung hätten - die Milchstraße. Alle Tipps und Tricks für das Fotografieren des Nachhimmels gibt´s bei diesem Photowalk.

When

  • 4. Mai 2019
  • 4. Mai 2019
  • 19:00
  • 23:00

Where

  • Pirching am Traubenberg, Guggitzgraben, , 8081
  • Austria

Cost

  • Euro 40

Faszination Milchstraße

Von klein auf begeistert uns Menschen der Sternenhimmel. Sehnsüchtig blicken wir in lauen Sommernächten nach oben und genießen den Blick in eine Welt die so weit entfernt ist und in diesen Momenten doch so nah scheint. Genau diese Momente wollen wir festhalten…

Dank moderner DSLRs oder DSLMs kann heute jeder die Milchstraße fotografieren. Denn sie ist eines der wohl eindrucksvollsten Motive im Universum. Wie man dabei die besten Ergebnisse erzielen kann, zeige ich dir bei diesem Photowalk.

Gearguide

Wie bei jedem Photowalk gibt´s natürlich auch diesemal wieder am Freitag vor dem Walk einen Livestream mit Gearguide und letzten Informationen. Aber natürlich hab ich auch hier schon ein paar Infos zur Ausrüstung für dich!

In der Sternen- und Milchstraßenfotografie empfehle ich dir eine schnelle Linse also ein lichtstarkes Objektiv. Außerdem wirken solche Fotos wesentlich beeindruckender, je weitwinkeliger sie fotografiert wurden.

Wichtig sind in jedem Fall kurze Belichtungszeiten, denn zu lange Belichtungszeiten führen beim Fotografieren der Milchstraße schnell zu Unschärfe! Hier kann über einen höheren ISO Wert die gewünschte Belichtungszeit trotz nicht ganz so offenblendiger Linse “korrigiert” werden.

 

Meine Objektivempfehlungen (als Anhaltpunkt)

Canon EF-S 10-18mm f/4.5-5.6
NIKKOR Z 14–30 mm 1:4 S

 

Stativ & Co

Diesmal ein absolutes Muss – ein Stativ. Ohne festen Stand sind solche Fotos nahezu unmöglich. Weiters solltest du eine Taschenlampe, etwas zu trinken und warme Kleidung mitbringen, denn auch wenn die Temperaturen tagsüber inzwischen schon fast sommerlich sind kann es nachts doch recht frisch werden 😉

0
0
0

Ein paar Tipps vorab…

Da ich weiß, dass viele von euch schon vor oder auch nach dem Photowalk selbst rausgehen und diese Techniken ausprobieren, hab ich hier ein paar hilfreiche Tipps für dich zusammen gefasst!

Finde einen dunklen Ort

Entferne dich so weit wie möglich von bewohnten Gebieten. Denn sonst riskierst du, dass das Stadtlicht dein Bild ruiniert. Auf folgender Website findest du eine Karte die dir diese Suche wesentlich erleichtert!

>> zur Karte

Nutze Apps

Eine App die ich dir – nicht nur zum Fotografieren der Milchstraße – wärmstens empfehlen kann ist Photopills. Für mich DIE App für Landschaftsfotografen, die aber auch ein paar wirklich tolle Features bietet, die beim Milchstraße fotografieren unverzichtbar sind. Eines der Highlights dabei ist wohl der NACHT-AR Modus. Bei aktivierter Kamera an deinem Handy, legt Photopills die genaue Position der  Milchstraße über das Live-Bild. Natürlich kannst du mit Hilfe von GPS-Daten und einem Neigungsmesser einen exakten Zeitpunkt und Ort wählen um dein Shooting zu planen. 

Die 500er Regel

Nutze die „500er-Regel“ um Sterne als Punkte darzustellen. Es ist eigentlich ganz einfach,  du teilst 500 durch die Brennweite deines Objektivs und schon hast du die Belichtungszeit. Kleines Beispiel gefällig? Bei einem 24mm-Objektiv an einer Vollformatkamera stellst du die Verschlusszeit auf 20 Sekunden ein (500/24 = 20,83).

Vergiss nicht, wenn du mit einer Kamera mit Crop-Faktor arbeitest, stell sicher, dass du diesen (üblicherweise 1,5 bei Nikon und Sony, 1,6 bei Canon) auch berücksichtigst. 24mm entsprechen dabei einer Brennweite von 36mm (24×1,5 = 36). Die 500-Regel ergibt dann eine Verschlusszeit von 13 Sekunden (500/36 = 13,89).

Neugierig auf mehr? Dann melde dich JETZT für den Photowalk 04/19 am 04. Mai an!

You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen