SUMMER TOUR 2015 – erste Station

Hallo Leute,

am Mittwoch (15. Juli 2015) startet die Summer Tour 2015. Erste Station – Murinsel…

Thema: Kreativer Einsatz von Aufsteckblitzen in der Peoplefotografie
Uhrzeit: 18.30 bis 21.30 Uhr
Model: Julia Marie
Umkostenbeitrag: € 20,- pro Person (Kinder 10 – 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos)
Anmeldung nicht notwendig!

Wenn ihr Zeit und Lust habt, schaut einfach vorbei! Im ersten Teil werden die Sets und Zielsetzungen erklärt, danach wird das Equipment besprochen und dann gehts ans Shooten! Wenn ihr schon immer wissen wolltet, wie man beeindruckende Aufnahmen mit Aufsteckblitzen erstellt, dann seid ihr bei der ersten Station der Summer Tour 2015 genau richtig!

Auch möglich ist es natürlich, Fotos von sich machen zu lassen – auch hier bleibt der Preis mit € 20,- pro Person gleich. Wenn ihr also außergewöhnliche Fotos von euch wollt – ihr seid herzlich willkommen! Das Endergebnis bekommt ihr dann natürlich in digitaler Form zur freien persönlichen Verfügung!

Ich freu mich auf euch! Wenn ihr Fragen habt, einfach in die Kommentare posten! Über ein Teilen dieses Beitrags würde ich mich – wie immer – sehr freuen!

+++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++

Morgen gibts eine neue Kategorie auf meiner Facebook-Seite und hier in meinem blog. Jeden Dienstag präsentierte ich euch die – aus meiner Sicht – schönsten Shooting-Locations der Steiermark mit allen wissenswerten Infos für Fotografen!

Also, bis morgen,
machts gut
Christian

Prev Schönes Wochenende
Next GREAT SHOOTING LOCATIONS - TEIL 1

Leave a comment

*

code

You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen