Hey Leute,

nach einer etwas längeren Sommerpause melde ich mich hier auf dem blog wieder zurück. Ab heute gibts wieder mehrmals die Woche Neuigkeiten rund um die Fotografie, Tipps & Tricks und natürlich viele Bilder, Behind-the-Scenes Geschichten, Making-ofs, Tutorials und noch viel mehr.

Und zum Start erzähl ich euch heute mal, was ich den Sommer über so gemacht habe – es geht also um die SUMMER WORKSHOPS 2016.

Für alle, die es nicht wissen, jeden Sommer biete ich ausgewählte Seminare an. Diese finden immer abends statt, sind auf drei Stunden pro Workshop ausgelegt UND kommen immer mit einem sommerlich kleinen Preis daher. Begonnen hat das ganze 2015 mit meiner Summer Tour und hat im heurigen Sommer mit den SUMMER WORKSHOPS seine Fortsetzung gefunden.

Der Vollständigkeit halber, hier die Themen des heurigen Sommers:

  • Technische Grundlagen der Fotografie – eine Auffrischung
  • Urlaubsfotografie I – The first steps
  • Urlaubsfotos mit dem Handy
  • Urlaubsfotografie II – The next steps
  • Nachtaufnahmen
  • Blitzfotografie
  • Lightpainting – malen mit Licht
  • Fotobücher erstellen
  • Challenge your skills – Summer Edition
Zuerst einmal ein DICKES DANKE an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer – ihr wart spitze! So, und damit ihr alle seht, was bei meinen Workshops so geleistet wurde hab ich hier ein paar meiner persönlichen Lieblingsbilder für euch zusammengestellt!

[Best_Wordpress_Gallery id=“1″ gal_title=“SUMMER WORKSHOPS 2016″]

In all meinen Seminaren und Workshops geht´s vor allem um eines – das Fotografieren! Natürlich gehört auch theoretisches Wissen dazu, die Technik will schließlich gelernt sein. Aber all das geht viel schneller in „Fleisch und Blut“ über wenn folgende Faktoren erfüllt sind
  • Spaß
  • Praxis
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern
  • Herausforderungen
  • Nachbesprechungen
  • ach so und natürlich Praxis
…und was gibt es schöneres, als vor unglaublichen Kulissen zu stehen, auf den perfekten Moment für ein Foto zu warten und dann mit einem atemberaubenden Bild belohnt zu werden. Wenn man diese Freude dann auch noch mit „Gleichgesinnten“ teilen kann, DAS ist lernen. Denn wenn Lernen zum Erlebnis wir wird Wissen unvergesslich.
img_1233
Es geht dabei nicht darum Profi zu sein oder zum Profi zu werden. Ihr müsst keine teuren und großen Spiegelreflexkameras haben um daran teilnehmen zu können. Egal ob Anfänger oder ambitionierter Hobbyfotograf, solange ihr in eurem Hobby besser werden wollt, seid ihr bei mir genau richtig.
Nutzt einen meiner Photowalks und überzeugt euch selbst. Die nächste Gelegenheit dazu bietet der Worldwide Photowalk von Scott Kelby am 1. Oktober 2016, den ich heuer zum dritten Mal in Folge in Graz führen darf!
So, jetzt wisst ihr, was ich in diesem Sommer gemacht habe. Ich freu mich auf viele Beiträge und natürlich auf eure Kommentare, Anfragen und natürlich würde ich mich am meisten freuen, euch bald mal bei dem einen oder anderen Photowalk oder Workshop persönlich begrüßen zu können!
Bis dahin, machts gut
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code